Media Monday #46: Eine neue Entdeckung

Posted on Mai 16, 2012

0


media-monday-46

Diese lustige Media-Monday Reihe des Medienjournals habe ich im Blog von Filmexe das erste Mal gesehen. Ich gebe mein Bestes, aber manche Fragen sind gar nicht so einfach :)…. Ohne tatkräftige Unterstützung von Imdb würde mich mein Gedächtnis schon ziemlich im Stich lassen🙂

1. Der beste Film mit Gerard Butler ist für mich 300.

Als ich den Film im Kino sah, wusste ich nicht, was mich erwartet, denn ich kannte weder einen Trailer noch die Comic-Vorlage. Im Kino waren meine Freundin und ich die einzigen Frauen neben einer ganze Riege an Herren. Als der erste Spartaner die Leinwand betrat, lag ich vor Lachen auf dem Kinoboden. Butler war als Leonidas einfach göttlich und die Kampfszenen des Films waren regelrecht innovativ. Es war ein gelungener Kinoabend gewesen🙂

2. Rainer Werner Fassbinder hat mit __________ seine beste Regiearbeit abgelegt, weil __________ .

Ich muss bei der Frage passen. Ich glaube, ich habe nicht einen einzigen Film von Fassbinder gesehen. Traurig, aber war. Dabei hat er so viele wahnsinnig bekannte und bestimmt wahnsinnig gute Filme gemacht. Warum ich dann trotzdem keinen gesehen habe? Nun, ich glaube, ganz ehrlich, mir waren die Themen der Filme fast immer zu ernst…

3. Der beste Film mit Hilary Swank ist für mich __________ .

Uff, ich habe „Boys don’t Cry“ gesehen – aber ob ich den gut fand? Ich weiß noch, das mir die Vergewaltigungsszene fast realistisch erschien. Ich wäre beinahe aus dem Kino gegangen (und das ist mir trotz diverser Blutspritz-Filme bislang nur noch einmal passiert – bei „A Clockwork Orange“).

4. Thema Lieblingsfilme: Müsst ihr sie BESITZEN oder reicht euch der Kinobesuch/das Ausleihen/die Fernsehausstrahlungen?

Besitzen, keine Frage. Besitzen.  ^^ Problematisch an diesem Vorhaben ist nur, dass ich lieber Geld für Filme oder Serien ausgebe, die ich noch nicht kenne als für solche, die ich schon gesehen habe. Dies hat zur Folge, dass ich noch längst nicht alle Lieblingsfilme oder Serien in meinem Schrank stehen habe…

5. Mein liebstes Stephen King-Buch (alternativ Verfilmung) ist Shining – und zwar die Verfilmung .

Denn ich war – zugegebener Maßen – nie eine große Stephen-King-Leserin.

6. Ein Filmemacher, der einen bekannten Roman verfilmen, vor allem einen, den ich gerne mag, und sich dann nicht an die Vorlage halten, sondern an der Story herummetzeln, hat mir noch jeden Film verleidet.

Obwohl ich dazu neige, derartige Filme gar nicht erst anzusehen – man ahnt ja meist schon vorher, was einem blüht. Deshalb habe ich um die Verfilmung des großartigen Rosemary Sutcliff Jugendbuchs „Der Adler der neunten Legion“ einen ganz großen Bogen gemacht.Aber es war eine schwierige Frage. Wenn ich mit wenig Erwartungen ins Kino gehe, kann ich ziemlich viel aushalten: Unlogische Handlungsstränge, eindimensionale Charaktere, unglaubwürdige Bösewichte,

7. Meine zuletzt gesehene Serienstaffel ist A Game of Thrones, Season 1 und die war extrem genial , weil die Vorlage brilliant umgesetzt wurde, die Schauspieler super sind, Peter Dinkslage (oder so) mitspielt und die Macher ihr Riesenbudget weidlich ausgenutgzt haben. (Ich hätte auch Buffy, Season 2 nehmen können🙂. Die wurde etwa zeitgleich fertig. Aber GoT klingt cooler ^^)

Verschlagwortet: ,
Posted in: Other Stuff